04673 / 412

 
 
Link verschicken   Drucken
 

2012 Westwand

 

 

Der Aufbau der Wand ist jetzt klassisch. Ein zweischaliges Mauerwerk mit Isolierung. Innen haben wir den Poroton, den wir 2008 bereits setzten. Er musste nur bis in den Giebel hoch gezogen werden. Daran schließt sich eine Isolierung, die Luftschicht und davor der Klinker. Vor dem Abriss wurde sorgfältig jedes Detail der alten Mauer festgehalten, so dass beim Wiederaufbau der gemauerte Fries oder die "Katzentreppen", wie wir sie nennen, originalgetreu gemauert werden konnte.

 
 
Die Westseite ist die Himmelsrichtung von der am meisten Niederschlag auf unser Häuschen niedergeht. Wir hatten schon verschiedenes versucht, um die Feuchtigkeit aus den Mauern zu bekommen. Sie wurde mit einer Spezialimprägnierung versehen und ich hatte sie mit Lüftungsschlitzen oben und unten versehen. Nichts half. Die Wand blieb ein feuchtes etwas. Also musste die große Lösung her: Abriss und neu aufmauern.