04673 / 412

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Garten

Der Garten ist unser zweites Wohnzimmer. Die alten Häuser Pellworms stehen alle auf Warften oder ehemaligen Deichen. Doch unser Haus steht auf einem alten Deichausläufer. Der Garten ist deshalb nur leicht Abschüssig. Das hat den Vorteil, dass beinm Ballspielen, die Bälle sich nicht verselbständigen, sondern dort bleiben wo man sie hinschiesst. Ausserdem können die Tische und Liegen ohne Absturzgefahr an jede Stelle des Gartens gebracht werden. Je nachdem, wie Sonne und Wind es einem nahe legen.

 

In dem Schuppen, den man links im Bild sieht, sind Fahrräder und Sand- bzw. Strandspielzeug untergebracht. 2013 mussten wir uns von dem alten Schuppen trennen und haben den neuen so groß gebaut, dass nun auch endlich Platz für den Strandkorb und die Liegen sind. Ein paar Reservestühle sind dort gelagert und das, was man so an Werkzeug braucht. Im Schuppen arbeitet auch die Heizung und die Technik unserer Kleinkläranlage. Dieser neue, größere Schuppen gibt einen wunderbaren Windschutz.

 

Wo man sich im Garten einen Platz zum Essen sucht, sagt einem meistens der Wind. Ein Wunderschöner Platz ist ganz unten am Garten bei dem großen Apfelbaum. Wie links im Bild zu sehen ist, steht dort meistens unser runder Gartentisch. Von der Stelle aus hat man Blick auf das Innenland von Pellworm. Ein Platz, umd die Weite zu genießen. In der Ferne sieht man den einen oder anderen Hof, doch sonst ist es nur grün und blau. Manchmal kommen einen auch die Bullen dort besuchen, doch der Graben stellt glücklicherweise ein unüberwindbares Hinderniss dar.

 

An der Westseite findet sich der Stellplatz für das Auto. wenn man durch das Tor gefahren ist, macht man das hinter sich zu und anschließend kann man ungestört die Kinder und das Gepäck ausladen. Während die Kinder den Garten und die Kletterbäume erforschen kann man selber ausräumen ohne einen Blick auf die Straße werfen zu müssen. Tor zu und man ist im kleinen Paradies.